„Feng Chá - Der Wind durch Blätter und Wasser im Wandel des Seins“


mit internationalen, im Rahmen der europaweiten Quarantänemaßnahmen fest an ihren Wohnorten gebundenen Künstlern, während des Corona-Lockdowns zu kreieren, stellte uns vor eine unvorhersehbare, große Herausforderung. Trotz der schwierigen Umstände, können wir nun jedoch, erfreut und erleichtert, die Premiere unseres Stückes „Feng Chá – Der Wind durch Blätter und Wasser im Wandel des Seins“ am Mittwoch, 15. Juli, um 15 Uhr im Atelier Performative Künste im Düsseldorfer Norden bekanntgeben. Weitere Aufführungen finden am selben Tag um 18.00 und 20.00 Uhr sowie am Donnerstag, 16. Juli, und Freitag, 17. Juli, zu den gleichen Zeiten statt.

Copyright SUSANNE WEINS 2020 Atelier Performance Düsseldorf Kaiserswerth NRW


„Stimme ist die Sprache der Begegnung. Kulturelle und individuelle Erfahrungen sind in eigene und andere Körper eingeschrieben. Diese akustischen Prägungen erhalten im Kontext kreativen Ausdrucks neue Wertungen. Menschen lernen so, einander auf besondere Weise wahrnehmen und wertschätzen. Wer auf Stimmen hört, wird Fremdheit eher überwinden, das/den Andere/n leichter verstehen, Zusammengehörigkeit neu genießen und sein Individuelles überzeugend vertreten können. Vom Ausdruckspotential der Menschen fasziniert,  genieße ich jeden Prozess der Veränderung. Hören, summen, lauschen, sprechen, Zeit, Klarheit, Empathie, Freude, Drama, Schrei, Gesang. Jeder Mensch ist schöpferisch. Schöpferisch sein bedeutet miteinander. Miteinander fördert Kommunikation. Kommunikation ist Kultur und Interkulturalität.“


Susanne Weins 2017

BEWEGTE OKTAVEN 2016 PHOTOS by René Ruelke